…für Studierende

Damit es bei der nächsten E-Klausur keine bösen Überraschungen gibt, werden im folgenden Abschnitt eine paar nützliche Hinweise gegeben, die der Klausurteilnehmer unbedingt beachten sollten:

  • Beim Einloggen in Windows wird NICHT der persönliche ZDV-Account verwendet. Der Benutzername sowie das Passwort lauten jeweils "iliasuser".
  • Erst wenn anschließend die ILIAS-Startseite erscheint, müssen die persönlichen Zugangsdaten zum entsprechenden ZDV-Account eingegeben werden. Daher sollte jeder Teilnehmer seinen Benutzernamen und sein Passwort parat haben.
  • Außerdem empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld der Klausur schon einmal nachzuschauen, wo die Klausur zu finden ist. In der Regel erstellt der Klausurautor hierfür eine Gruppe oder einen Kurs, in der die Klausur abgelegt ist.
  • Auch die Räumlichkeiten, in denen die Klausur geschrieben wird, sollten frühzeitig in Erfahrung gebracht werden.
  • Sollte darüber hinaus eine Probeklausur angeboten werden, ist es äußerst empfehlenswert diese Möglichkeit zur Übung zu nutzen. Auf diese Weise kann sich der Klausurteilnehmer an die Besonderheiten einer E-Klausur und die verschiedenen Fragetypen gewöhnen.
  • Die Einsicht der Ergebnisse erfolgt (sofern vom Dozenten/der Dozentin aktiviert) nach dem gleichen Schema wie beim Starten der Klausur. Dazu loggt sich der Klausurteilnehmer bei ILIAS ein und klickt auf die Klausur. Anstatt des "Test starten"-Buttons erscheint das Testergebnis. Allerdings kann die Freigabe der Ergebnisse mit einiger Verzögerung efolgen, da manche Dozenten noch eine manuelle Nachkorrektur vornehmen möchten.
Am wichtigsten ist jedoch eine gute Vorbereitung. Also: LERNEN, LERNEN, LERNEN!