FAQ- Moodle-Kursbeantragung

Meinen Kursunterbereich gibt es noch nicht. Wie sollte ich vorgehen?

Sollte es noch keinen passenden Unterbereich geben, erstellen wir diesen gerne für Sie. Auch dafür benötigen wir den Link mit der gewünschten Stelle sowie den Namen des Unterbereiches. Ergänzen Sie den Informationen, die wir in der Info-Seite zur Kusbeantragung zusammengetragen haben noch den gewünschten Kursbereichstitel. Wenn Sie dies wünschen und auch zukünftig innerhalb des Unterbereiches Kurse anlegen möchten, ernennen wir Sie zum Manager dieses Unterbereiches.

Kann ich die Sprache in der Moodle-Kursoberfläche verändern?

Sofern Sie alle Inhalte in einer anderen Sprache als Deutsch darstellen möchten, können Sie uns dies gerne bei der Kursbeantragung mitteilen. Aktuell unterstützen wir neben Deutsch auch Englisch. Wenn Sie dies wünschen, so werden alle von Moodle vorgegebenen Menü Einträge automatisch der gewünschten Sprache angepasst in ihrem Kurs.

Was ist der Kurzname eines Kurses und warum ist er nötig?

Das Kürzel dient für die bessere Übersichtlichkeit in der Navigationsleiste und ist bei der Erstellung in Moodle eine Pflichtangabe. Sie können dieses Kürzel entweder als Akronym zu Ihrem eigentlich Kursnamen bilden und sie Semesterangabe dranhängen. Manche geben als Kurztitel auch die Referenznummer an, die dem Kurs in JOGU-StIne zugeordnet wurde, da der richtige Kurs dann für viele Studierende einfacher zu finden ist, besonders, wenn viele ähnlich benannte Kurse angeboten werden.

Ist der neu angelegte Kurs sofort sichtbar für andere Moodler?

Sofern Sie nicht wollen, dass andere Ihren Kurs sehen können, teilen Sie uns dies bitte mit. Standardmäßig sind alle erstellten Kurse sichtbar, können mit Hilfe des Augen-Symbols in der Einstellungen auf unsichtbar geschaltet werden. Vergessen Sie aber nicht, dass der Kurs nur dann für eingeschriebene Nutzer sichtbar ist, bis Sie ihn manuell wieder auf sichtbar gestellt haben.

Können auch Lehrende einen Moodle-Kurs beantragen, die erst ab nächstem Semester an der JGU lehren werden?

Prinzipiell ja, wenn Sie bereit sind sich bei den Account-Verantwortlichen des Fachbereiches, an dem Sie lehren werden, um die Erstellung eines Gast-Accounts zu kümmern. Falls Sie nicht wissen, wer die Account-Verantwortlichen sind, können Sie die Namen beim ZDV erfragen. Wir tragen dann Ihren Gastaccount als Kursmanager/in ein und später können die Rechte auf Ihren regulären Account übertragen werden (dies geschieht nicht automatisch: bitte geben Sie Bescheid, sobald Sie einen Account haben). Gast-Accounts sind i.d.R. ein Jahr gültig, können jedoch auf Anfrage verlängert werden.