Einen Moodle-Kurs beantragen

Wichtiger Hinweis: Für Fragen und Beratung bezüglich Moodle-Kursen im neuen SoSe 2020 haben wir eine zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Ab Montag, 23.03.2020, werden Ihre Fragen zum JGU-LMS Moodle vom Kompetenzteam Digitale Lehre beantwortet. Wir bemühen uns um zeitnahe Rückmeldungen. Neue Kurse für das SoSe 2020 können auch nur noch über digitale-lehre@uni-mainz.de beantragt werden. Diese werden dann nur noch im JGU-LMS Moodle angelegt.

Bitte beachten Sie, dass es in den einzelnen Fachbereichen Personen gibt, die Kurserstellungsrechte für die einzelnen Fachbereiche (Kursunterbereiche) haben und neue Kurs anlegen dürfen. Wir teilen Ihnen gerne mit, wen Sie kontaktieren können. Sollte es in Ihrem Fachbereich keine zuständigen Personen geben, können Sie selbst als FB-Admin eingetragen werden.

💡 Falls Sie in der Vergangenheit bereits Kurse unter moodle.uni-Mainz.de erstellt und angeboten haben, können Sie diese Kurse, die noch aktuell sind und zwingend benötigt werden, bis Herbst umziehen. In unserer Dokumentation zur Übertragung von Kursen aus dem alten Moodle ins neue JGU-LMS finden Sie die Anleitung zum sichern alter Kurse und die Wiederherstellung davon im neuen JGU-LMS.

❗ Bitte loggen Sie sich unbedingt mindestens einmal vorher in Moodle ein, bevor Sie einen Kurs beantragen, um sicherzustellen, dass Ihr Kurs nicht bereits automatisch erstellt wurde.

Für den Fall, dass Sie weitere Informationen wünschen, oder konkrete Fragen hierzu haben sollten, haben wir einige FAQs mit den dazugehörigen Antworten für Sie zusammengestellt.

Zu jeder in JOGU-STiNe angelegten Veranstaltung wird vor der Vorlesungszeit auomatisch ein LMS-Kurs generiert und Dozierende ebenso wie Teilnehmene importiert.
Darüberhinaus können Lehrende weiterführende Veranstaltungen anlegen lassen (Forschungskolloquium, Lernwerkstatt, Projektkoordination). Wenden Sie sich hierfür bitte an das KT digitale Lehre.
Die in Jogustine verzeichneten Lehrenden werden für diese Kurse mit Bearbeitungsrechten ausgestattet. Studierende, die in Jogustine für die betreffende Veranstaltung angemeldet sind, werden automatisch in die zugeordneten LMS-Kurse eingeschrieben.

Falls Sie außercurriculare Kurse erstellen lassen möchten, brauchen wir folgende Informationen:

  • Titel des Kurses (Achtung: Das Zusenden eines Jogustine-Links reich nicht, da wir in Jogustine nicht die gleiche Ansicht haben, wie Sie.)
  • Fachbereich und Kursbereichsbezeichnung (z.B. FB05 -> Department of English and Linguistics -> English Literature and Culture)
  • Semester, in dem der Kurs stattfindet
  • Vollständigen Nachnamen und Vornamen, sowie Accountnamen der Lehrenden, die für den Kurs Berechtigungen bekommen sollen
  • optional: Kursformat
Sofern Sie alle Inhalte in einer anderen Sprache als Deutsch darstellen möchten, können Sie uns dies gerne bei der Kursbeantragung mitteilen, oder dies in Ihrem bereits automatisch angelegten Kurs ändern. Aktuell unterstützen wir neben Deutsch auch Englisch. Wenn Sie dies wünschen, so werden alle von Moodle vorgegebenen Menü-Einträge automatisch der gewünschten Sprache angepasst in ihrem Kurs.
Sofern Sie nicht wollen, dass andere Ihren Kurs sehen können, teilen Sie uns dies bitte mit. Standardmäßig sind alle erstellten Kurse sichtbar, können mit Hilfe des Augen-Symbols in der Einstellungen auf unsichtbar geschaltet werden. Vergessen Sie aber nicht, dass der Kurs nur dann für eingeschriebene Nutzer sichtbar ist, bis Sie ihn manuell wieder auf sichtbar gestellt haben.